Das Leitbild der Pusteblume


Mitgestalten und Miterleben

 

Die Elterninitiative „Pusteblume" ist ein Kindergarten, der von Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und den Eltern gemeinsam getragen wird. Die Eltern beteiligen sich aktiv an der Mitgestaltung des Kindergartenlebens. Dem gemeinsamen Erleben mit dem Kind wird große Bedeutung beigemessen; Eltern und Erzieherinnen leben dabei im Umgang miteinander Erziehungsziele vor.

Lachen und Lernen 

 

Die Kinder sollen sich in ihrem Kindergarten wohlfühlen und Spaß haben. Die „Pusteblume" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die kindliche Entwicklung zu fördern. Neben der Erziehung zur Selbständigkeit wird auf die Förderung eines gesunden Selbstvertrauens und eines stabilen Selbstwertgefühls geachtet, indem Kinder als gleichwertige Individuen behandelt werden. Ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen und der kreative Umgang mit unterschiedlichen Materialien werden berücksichtigt. Die Kinder erfahren ihre eigenen Freiraum und lernen ihre Grenzen durch die Freiräume der anderen kennen.


Hilfe und Rücksicht 

 

Die Kinder lernen in der Gruppe voneinander. Sie erfahren Gemeinschaft, lernen zusammenzuarbeiten, sich gegenseitig zu helfen, Dinge zu teilen und Rücksicht zu nehmen, ohne ihre Individualität zu verlieren. Die Auseinandersetzung mit aufkommenden Konflikten wird nicht vermieden, sondern als Gelegenheit genutzt, friedliche Lösungen ohne Gewalt zu finden und die Kompromissfähigkeit zu fördern.

Natur und Umwelt 

 

Ein besonderer Schwerpunkt in der „Pusteblume" ist die Erfahrung von Natur und Umwelt. Die Kinder lernen, diese bewusst wahrzunehmen und zu schätzen. Das Gefühl für die Natur und ihre Veränderungen wird durch die Vermittlung eines jahreszeitlichen Rhythmusses gefördert. 


Toleranz und Offenheit 

 

Auch gesellschaftliches Lernen hat seinen Platz im Kindergarten. Die Wertschätzung und Toleranz gegenüber anderen Menschen stehen im Vordergrund. Neben der eigenen Gesellschaft und Kultur besteht Offenheit für andere Kulturen, die den Kindern Erfahrungen über die eigene Kultur hinaus ermöglichen. Religiöse Bedürfnisse und Erfahrungen des Kindes dürfen ihren Platz im Kindergartenalltag haben. 

Vertrauen und Kompetenz 

 

Die Eltern vertrauen auf die persönliche und fachliche Kompetenz der Erzieherinnen. In ihrer pädagogischen Arbeit und in der Gestaltung des Kindergartenlebens erhalten die Erzieherinnen den nötigen Freiraum, um ihre individuellen Fähigkeiten einzusetzen. 


Engagement mit Freude

 

Der Kindergarten „Pusteblume" versteht sich als eine Begegnungsstätte -für Kinder und Eltern, in der eine friedvolle Atmosphäre angestrebt und ein respektierender Umgang miteinander gepflegt wird. Es macht Spaß zu kommen und sich zu engagieren. Durch eine Integration in das Dorfgeschehen stellt die „Pusteblume" eine Bereicherung für den Ort Bornheim-Brenig dar.