Pusteblume wird zum „Haus der kleinen Forscher“


Christoph Wehrer / (c) Stiftung Haus der kleinen Forscher
Christoph Wehrer / (c) Stiftung Haus der kleinen Forscher

In der Pusteblume sollen die Kinder bald nicht mehr nur noch Fensterbilder beispielsweise zum Thema „Sonne“ basteln. Wo steht die Sonne wann im Tagesverlauf? Wofür brauchen wir sie? Was hat sie mit unseren Steckdosen zu tun? Das sind nur einige Fragen im Bereich Nachhaltigkeit, mit denen sich die Erzieher zusammen mit den Kindern beschäftigen möchten.

 

Anstoß dafür ist die Initiative „Haus der kleinen Forscher“ mit Sitz in Berlin, an der die Pusteblume ab dem Jahr 2019 teilnimmt. Dadurch wird über einen Zeitraum von drei Jahren das pädagogische Personal der Pusteblume zur Einbindung von naturwissenschaftlichen und technischen Themen und Experimenten in den Kita-Alltag geschult. Es findet ein Erfahrungsaustausch über die Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte an Kinder im Vorschulalter durch regelmäßige Fortbildungen statt. Einmal im Jahr wird ein gemeinsamer Besuch des interaktiven Wissenschafts- und Abenteuermuseums Odysseum Köln und ein Workshop mit den Kindern zur spielerischen Entwicklung einer positiven Einstellung gegenüber Naturwissenschaften und Technik durchgeführt. Darüber hinaus werden die wichtigsten Materialien zum Forschen in der Kita bereitgestellt.

 

Dass die Pusteblume an diesem tollen Projekt teilnehmen kann, hat die METIS Stiftung aus Bornheim ermöglicht. Die Stifter, Cornelia Meyer-Sattler und Dr. Stefan Sattler, setzen sich vor allem zur Förderung der Naturwissenschaften und der bildenden Künste ein und haben daher für die Pusteblume für die nächsten drei Jahre eine „Kleine-Forscher“-Patenschaft übernommen.

 

Außerdem wird das Projekt von der Stiftung Wissen der Sparkasse KölnBonn unterstützt. Die Stiftung Wissen fördert Erziehung und Bildung im Bereich der MINT-Fächer mit verschiedenen Initiativen. Seit 2009 ist sie Eigentümerin und Betreiberin des Wissenschafts- und Abenteuermuseums Odysseum Köln. 2010 wurde sie Netzwerkpartner der Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Seitdem hat sie dieses Projekt weiter ausgebaut und setzt es in Köln und der Region um.